Seiten

Donnerstag, 2. Januar 2014

Bowie mit neugierigem Futter

Ich hab es mal wieder etwas gut gemeint - das Bowie-Täschchen für ein Handy sollte schön gepolstert sein. Nicht bedacht hatte ich allerdings, dass sich Bowie durch die Kombination von lüüüla Kunstleder, dickem Volumenvlies und BW-Stoff enorm aufplustert... Das eigentlich angedachte Handy einer Freundin passt somit leider nicht mehr hinein. Schweren Herzens *lüg* behalte ich Bowie nunmehr selbst, denn, siehe da, mein iPhone fühlt sich darin sehr wohl! Durch die Aufplusterung linst das Futter neugierig nach draußen, sieht doch aus wie gewollt, oder? Mal sehen, ob ich das so nochmal hinbekomme.








Also ein klarer Fall für RUMS.

Und ja, Matthias, ich übe das mit den Bildern nochmal.

Kommentare:

  1. Mir gefällt dein Täschchen und, dass der Innenstoff nach draußen luschert ;-)

    LG
    pipa

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Bowie hast du da :-)
    Ich habe auch schon ein paar genäht, das geht so wunderbar einfach ;-)

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen
  3. :-D sehr gut, hat man ohne es vorher zu ahnen direkt wieder ein neues Teilchen für sich!
    Mir gefällt deiner Bowie und das man den Stoff sieht finde ich sogar besser, sieht aus wie gewollt ;-)
    liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. ♥ supi schööööÖöÖööÖööÖöÖöööön :)
    ggggggglg jessi ♥

    AntwortenLöschen
  5. Dein Handytäschli sieht total süss aus. Und wirklich wie gewollt mit dem Futterstreifen:-) Schön für dich, dass es nun für dein Handy passt:-))
    Liebi Grüessli
    Sabina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)