Seiten

Dienstag, 5. August 2014

Man muss auch mal über den TellerRand hinausschauen

Dank der tollen Anleitung von Jenny (exclamation-point.de) ist mein TellerRock fertig. Er schwingt beim Drehen ganz wunderbar! Ein ganz neues Gefühl :-)

Ich kann Euch die Anleitung wirklich wärmstens empfehlen! 

Dies ist JENNYs Rock:

Jennys TellerRock mit SchäfchenTupfen
.

Jenny ist unglaublich detailverliebt. An der einen oder anderen Stelle bin ich vielleicht ein kleines bißchen abgewichen, bin ja (noch) kein RockExperte. Da Jenny aber oft begründet, warum sie etwas genau SO macht, habe ich mir dann überlegt, wie ich ihrer Absicht nachkommen kann.

Der TellerRock bekommt noch einen eigenen Post, aktuell hält er sich aber im Wasch- und BügelCenter auf. 

Schon mal festzuhalten bleibt aber: 
  • Ein "ganzer Teller" macht echt was her. 

  • Der FutterStoff "Venezia" ist eine hervorragende Empfehlung.
  • Crinoline ist ein feines Zeug.

  • Es werden weitere TellerRöcke folgen - definitiv Plural! Ein halber Teller ist als nächstes geplant. Wahrscheinlich als HerbstVariante?


Das ist doch mal was für den CreaDienstag.

Wir lesen uns :-)







Kommentare:

  1. Da freue ich mich ja schon auf deinen Rock! ;) Ich hab die Anleitung verfolgt, bin aber bislang noch nicht zum nähen gekommen.

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Ich bin gespannt!! Ich kann leider keine Tellerröcke tragen und trage insgesamt viel zu selten Röcke! Aber deiner sieht schon mal klasse aus!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit diesen Federn kann ich mich nicht schmücken...

      Löschen
  3. Wow! der ist ja toll! Kompliment, super gelungen, und der Stoff, die Farbe. Klasse.
    ganz liebe grüsse Caroline
    ps. Kleiderbügel ist fertig, muss ihn nur noch verschicken, dazu nächste Woche nach KN, dann ist er Dein😄

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich auch schon auf deinen Rock :) Ich hoffe, die Anleitungen waren verständlich und gut nachvollziehbar. Vielen Dank fürs Mitnähen! :D

    AntwortenLöschen
  5. Ui, da bin ich aber sehr gespannt auf deinen!! Klingt toll, schau mir die Anleitung gleich mal an!

    AntwortenLöschen
  6. ein kleiner tipp:
    1.venezia ist häufig durchsichtig,weils dünn ist. und man sieht die Nahtzugaben-sie schimmern durch
    2.venezia ist zu 23% mit polyfaser- er lädt sich auf.
    alternative.
    Neva-viscon.
    ist allerdings nicht geeignet,wenn es um leichte sommer Projekte geht.
    ist antistatisch und hällt zusätzlikch form, weils relativ fest gewebt ist.
    vom preis tut sich da nicht viel zu Venezia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du? Genau das meine ich: Wissen ohne Ende! Und freundlich garniert mit einer Empfehlung, wunderbar :-))

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)