Seiten

Donnerstag, 20. März 2014

Warum heißt der Hotelverschluss "Hotelverschluss"?

Er heißt so, weil er sich bitte nur an HotelBettwäsche befinden sollte, nicht aber an selbiger in Privathaushalten! Hier kommt niemand und stopft artig jeden Morgen die Inletts wieder zurück in die Bettbezüge...
 

 
Die Lösung:
 
 
 
Und wo ich die Zange schon mal in der Hand hatte, habe ich gleich ein weiteres Problem beseitigt - mein ewig kaltes Hälschen, weil der Herr Designer sich den obersten Knopf gespart hatte...
 
 
 
 
 
So, gleich zwei Ärgernisse weniger, wenn das kein Anlass zum RUMSen ist ;-)
 
Eine Frage habe ich noch an euch:
 
Welches Mantra eignet sich wohl besser für den CreativaBesuch?
 
 
oder

 
:-))))))
 
 


Dienstag, 18. März 2014

Biiiiig SchnabelinaBag

Wenn Rosi "big" sagt, meint sie offensichtlich "biiiiiig"! In der SchnabelinaBag "big" kann man bequem seinen kompletten Hausstand verschwinden lassen.
 
Diese SchnabelinaBag reist übermorgen nach Ägypten, um sich dort zu amüsieren. Am Pool, am Strand, auf dem Golfplatz - zwar ohne mich, dafür aber mit einer glücklichen neuen Besitzerin ;-)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schnitt: SchnabelinaBag in big, ohne Eckpatches, geschlossener Reißverschluss

Material: wieder endgeiles Kunstleder in silber, Polsterstoff, Elche vom Möbelschweden
 
 
Sie lässt sich sehen beim CreaDienstag und beim TT-Blog.
 
 
 
 
 

Dienstag, 11. März 2014

We love Lothar

Laaaange lange lange schon habe ich drei Lothar-Aufnäher. Sie hingen an einer Wand in meinem Nähzimmer. Ganz egoistisch habe ich mir gedacht, dass ich so meinen heißgeliebten Lothar jeden Tag sehen kann. Die Kinder haben genörgelt und genörgelt, weil ich ihnen nichts damit genäht habe. Notgedrungen habe ich nun zwei Lothars herausgerückt...





 



Schnitt: Ottobre Kids 4/2013 "Natty cut Shirt"
Das untere Shirt entstand in Absprache mit Jang Design.
 
Verlinkt auf CreaDienstag und bei Lila Lotta.
 
 
 
 

Donnerstag, 6. März 2014

Triple!

Beflügelt und glücklich durch eure vielen Aufrufe und lieben Kommentare schaffe ich es heute, auch noch bei Muddi zu RUMSen:
 
 
 
 
 
 

Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für alle Nachrichten in dieser Woche! Ich freue mich wahnsinnig! DANKEDANKEDANKE!
 
Ja, liebe Almuth, ich arbeite auch an deiner Tasche!
 
Ich wünsche allen noch einen schönen RUMStag,
 
Kathrin :-)
 
PS: Ich sehe gerade, dass ich meine drei Punkte vergessen habe - hole ich nach...
 
Schnitt: Frei Hand in Anlehnung an KARO von Farbenmix
Material: Endgeiles silbernes Kunstleder, ein letzter Rest vom gelborangekarierten BW-Stöffchen
Webbänder: Sternchen- und Chevronband von Farbenmix, LotharWebband
Vögelchen: Frei Hand

Ach, den TT-Blog hätte ich auch fast vergessen...

Mittwoch, 5. März 2014

My first Kleid

 
Ich habe mir tatsächlich ein Kleid genäht! Frau Liebstes hat mir einen letzten Schubs gegeben (leider nicht persönlich, sondern durch ihr eBook zum BasicWickelKleid). Seht selbst:
 
 
 
 
 
 
 
Da ich mich noch nicht für Jersey erwärmen konnte, habe ich mich für einen dünnen Jeansstoff mit ElasthanAnteil entschieden. Ich habe es geschafft, das Kleid an mein Hohlkreuz anzupassen, indem ich mein BurdaGrundwerk zur Hand genommen habe und das obere Rückenteil im Bogen verkürzt habe. Ein Gefühl, als hätte ich das Rad neu erfunden ;-)) Bei der Rocklänge hatte ich schon einiges zugegeben. Bei meiner Größe oder eher Länge hatte ich allerdings nicht bedacht, dass die Taille sehr hoch sitzen wird. Optisch nicht tragisch, aber ich fühlte mich nicht sonderlich wohl damit. Kurzerhand habe ich das Taillenband einfach nochmal in der Originalgröße zugeschnitten und den Bund quasi verdoppelt. Und so sitzt es prima. Nochmal Freudentaumel. Das eigentliche Sahnehäubchen ist allerdings, dass ich das Rockteil gefüttert habe.
 
Fräulein Tochter hat ebenfalls ein WickelKleid bekommen, wie gewünscht in der FakeVariante:
 
 
 
 
 
 
 
Glücklich verlinkt zu MeMadeMittwoch und Meitlisache.
 

Dienstag, 4. März 2014