Seiten

Freitag, 28. Oktober 2016

Adventskalendersäckchen

Der frühe Vogel fängt den Wurm - oder näht schon im September Säckchen für einen Adventskalender. 




Es war gar nicht so einfach, im August schöne Weihnachtsstöffchen zu bekommen. Die Serie Juniper Berry von Moda passt perfekt zu meiner liebsten Freundin, für die ich den Adventskalender genäht habe. 




Ich habe nicht nur 24 Säckchen mit beidseitigen Zugbändern genäht, sondern auch ein 25. Säckchen, in dem man z. B. das Batterieteil einer Lichterkette verschwinden lassen kann. Die Idee hierfür stammt von Steffi aka tophillkitchentour. Sie hat im letzten Jahr eine Anleitung für solche Säckchen geschrieben. Ich konnte es allerdings nicht lassen und habe meine Säckchen gefüttert. Die hübschen Zahlen habe im Netz gefunden, ausgedruckt, laminiert und mit dem Knopfannähstich angebracht. 


Der große Beutel dient der Aufbewahrung aller 25 Säckchen. 



Die Säckchen sind etwa postkartengroß - es soll ja schließlich etwas reinpassen ;-) Ein lieber Gruß geht an dieser Stelle an den lieben Mann meiner Freundin, dem ich das Befüllen des Kalenders quasi aufs Auge gedrückt habe. 

Die Adventskalendersäckchen verlinke ich nunmehr bei Gesines Weihnachtszauber, einer Linkparty im mittlerweile vierten Jahr. 

Immer schön an Weihnachten denken,

Kathrin :-)



Kommentare:

  1. Das nenne ich mal eine ordentliche Vorbereitung! Von wegen Weihnachten kommt immer so plötzlich und unerwartet ;-) Die Stoffe find ich allerliebst. toller Adventskalender!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. da bist du allerdings flott! sie sind wirklich hübsch geworden und die Stoffe sind toll für einen Adventkalender!
    alles liebe,
    andrea

    AntwortenLöschen
  3. Supercool. Das ist ja wohl Strebertum vom Allerfeinsten. So schnell macht Dir das keiner nach. Total schön geworden. Und eine tolle Idee mit dem Futter.
    Hab eine tolle Adventszeit
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)